leben

LEBEN

Ich war, bin und werde immer auf der Suche nach wunderbaren Momenten der Vollkommenheit sein, die einen in Gänze erfassen,  zu Tränen rühren, jubelnd aufspringen lassen, zur stillen Ergriffenheit verführen.  Plötzlich schiebt sich alles zu Recht, alles stimmt Raum,  Klang, Farben, Gefühle. Für einen Moment bist du erlöst, alle Erdenschwere fällt von Dir ab. Es ist diese unstillbare Sehnsucht endlich anzukommen und wenn es Dir gelingt, auf der Bühne solche Momente wiederholbar zu gestalten, kann sich kein Publikum diesem Zauber entziehen. Wir stehen mit der Digitalisierung global vor einer mindestens so gewaltigen Umwälzung unserer Lebens- und Arbeitswelt, wie zur Zeit der industriellen Revolution. Zigtausende gingen damals auf die Wanderschaft, aus kleinen Städten, Dörfern wurden, beinahe über Nacht Industrieregionen, andere Regionen wurden entvölkert, abgehängt, verarmten. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, wir Künstler stehen für das, was den Menschen ausmacht. Vom ersten Atemzug an, sind wir Alle einzigartig, unverwechselbar, und sollten uns auf den Weg machen, uns gegenseitig ermuntern, Mut machen, herauszufinden, wozu wir für kurze Zeit hier auf Erden auf Wanderschaft sind.


Leben

geboren am 13. Januar 1951 in Göttingen


Studium

1971 bis 1978 an der TU Hannover, Germanistik, Geschichte und Wissenschaft von der Politik


Lehrer

1973 bis 1976 Gymnasium Alfeld, Lehraufträge in Deutsch, Geschichte und Gesellschaftskunde


Dramaturg / Regieassistent

1972 bis 1973 Neues Theater und KIK (Kammerspiele im Künstlerhaus) in Hannover


Schauspieler / Regieassistent

1975 bis 1976 an der Landesbühne Hannover


Regieassistent / Leitung der Öffentlichkeitsarbeit

1978 bis 1981 am Stadttheater Hildesheim


Regisseur / stellv. Intendant

1981 bis 1983 am Schlosstheater Moers


Regisseur / Leitung der Öffentlichkeitsarbeit

1983 bis 1984 Theater an der Philharmonie Essen


Journalistische Ausbildung beim HR

u. a. im Landesstudio des HR im Landtag von Wiesbaden, Ltg. Dietmar Ossenberg


Oberspielleiter / Schauspiel u. Musiktheater

1988 bis 1989 am Stadttheater Regensburg


Leiter des Musiktheaters

1992 bis 1994 am Brandenburger Theater


Autor / Spielfilmregie

seit 1985 beim Westdeutschen Rundfunk WDR und Hessischen Rundfunk HR


Produzent

seit 1988 Neubearbeitung von Opern für Theater, Hörspiel und Film u. a. Aufzeichnung „Mimi –La Bohème“ von Giacomo Puccini für MDR und ARD


Bertelsmann Medienkonzern

1996 bis 2001 u. a. Projektentwicklung mit unicef, Mitarbeiterschulungen: Rhetorik, Medienkompetenz


Regisseur /Autor / Produzent

seit 2001 freischaffend




KONRAD CHR. GÖKE

Regisseur / Autor / Produzent


Frag nicht: „Was hat man aus mir gemacht?" Frage: „Was habe ich gemacht aus dem, was man aus mir gemacht hat?" (Bertold Brecht)